Mittwoch, 17. Juni 2015

Seit geraumer Zeit beschäftige ich mit der Herstellung von Blütenmurrinis, die dann in Perlen eingebaut werden....hier in diesen Perlen sind es die rosafarbenen Blüten mit den Staubgefäßen.....



Für alle Nicht-Perlenmacher zur Erklärung:
 
Murrinis sind kleine Glasstückchen, die zur Dekoration der Perlen verwendet werden...
Die Herstellung ist aufwändig....hier unten sind Murrinistäbe zu sehen, rechts hinten die unbrauchbaren Reste, vorne links das, was weiterverarbeitet wird.
 
Man baut sie von innen nach außen auf, d.h., in diesem Fall habe ich mit einem gelben Stab begonnen, dann folgt Klarglas, die schwarzen Staubgefäße, Klarglas und schließlich der Aufbau der Blütenblätter.
So erhält man einen querliegenden Glaszylinder von einer Größe von  etwa 5x5 cm. Dafür braucht man schon mal 1,5 Stunden, zieht dann den dicken Glaszylinder nach ausgiebigem Erhitzen  auseinander und erhält so eine lange Stange.

 
 
 Diese wird anschließend am Ende angeschmolzen, spitz gezupft und abgeschnitten.....und das immer wieder....bis der Arzt kommt :-)
 
Hier unten sieht man schön die gezupften und geschnittenen Murrinis, die JETZT in eine Perle eingearbeitet werden können!
 
Nun wisst Ihr endlich, warum einige Perlen einfach teurer sein müssen als andere..... :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen