Sonntag, 14. März 2010

Am vergangenen Sonntag war ich in Hamburg, um die Tut-Ench-Amun-Ausstellung anzuschauen. Es war wirklich beeindruckend zu sehen, welches handwerkliche Geschick die Menschen schon vor Jahrtausenden besaßen und welche wunderschönen Gegenstände dort in dem Grab gelegen haben...

Schon als Jugenliche (also vor etlichen Jahrhunderten :-)) war ich fasziniert von der Entdeckung dieses Grabes und über meinem Bett hing lange Jahre ein Poster mit der Goldmaske des Pharao.

Schaut mal hier:
Die Farben der Fayencen auf den Sarkophagen gefielen mir schon immer sehr.
Dieses Perlenset ist vor ca 3 Jahren entstanden und genannt habe ich es "King Tut"


Keine Kommentare:

Kommentar posten